Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Demokratie und Werte im Zeitalter der Migration – Mehrheit und Minderheit neu denken!

Seminar für Jugendliche

10. – 13. Dezember 2018

geschlossene Veranstaltung

deutsch

Wer gehört eigentlich dazu? Wer ist Außenstehende*r? Wozu gehört eigentlich wer? Fragen, die sich immer wieder im gesellschaftlichen Diskurs von rechtspopulistisch bis hin zu linksliberal stellen. Im Seminar »Umgang mit Vielfalt?! – Ein historischer und aktueller Blick auf das Einwanderungsland Deutschland« werden wir uns mit diesen Themen bzw. Fragestellungen beschäftigen. »Leben in der Einwanderungsgesellschaft Deutschland«, »Was heißt Vielfalt und wie gehe ich damit um?«, »Was/​Wer ist Deutsch?«, »Welche Rolle spielte Vielfalt in der Geschichte?«
Die eigene Biographie, das Hinterfragen von Identität sowie eigene Erfahrungen von Macht und Unterdrückung spielen dabei ebenso eine Rolle wie Exkursionen in die nähere Umgebung. Am Lernort Weimar und der neugestalteten Ausstellung der Gedenkstätte Buchenwald fällt der Fokus unweigerlich auf den Umgang mit Erinnerung und deren Rolle für junge Menschen heute, zum anderen geht es grundlegend, um die Anerkennung von Vielfalt als zentralen Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft.

Angebot für

Junge Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte

Veranstaltungsort

Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)

Kosten

Auf Anfrage

Leitung

Christian-Friedrich Lohe (EJBW), Katja Schütze (Bildungswerk der Humanistischen Union NRW)

Kooperation

n.n.

Hinweise

Seminarsprache ist Deutsch