Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nationalsozialismus und Buchenwald – Rassismus und Ausgrenzung in Europa damals und heute

Seminar für junge Menschen in der Berufsorientierung und -ausbildung

08. – 12. Mai 2023

geschlossene Veranstaltung

deutsch

»Wenn es einen Ort gibt, an dem europäische Geschichte und Zukunft thematisiert werden können, dann ist es Weimar.« so beschrieb Jorge Semprun, Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels und ehemaliger Häftling des Konzentrationslagers Buchenwald, die Wichtigkeit der Klassikerstadt für das Nachdenken über die Geschichte, die Gegenwart und die Zukunft des europäischen Kontinents. Dabei beschäftigen Sie sich die Teilnehmenden nicht nur mit der Weimarer Klassik, sondern insbesondere mit der Geschichte der Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora und der rassistischen Ideologie des Nationalsozialismus. Das Gedenken an den Holocaust ist ein wesentlicher Teil deutscher Erinnerungskultur. Damit bauen wir eine Brücke zur Gegenwart und diskutieren aktuelle europapolitische Themen, wie z.B. Flucht, Rassismus oder Diskriminierung in Europa heute.

Angebot für

Jugendliche in der Berufsorientierung und -ausbildung

Veranstaltungsort

EJBW

Leitung

Steve Eichler

Kooperation

Berufsorientierungszentrum Ahaus