In order to make our website easy to use we use cookies. By using our website you accept our usage of cookies. More information in our privacy notice.

Bildung durch Begegnung? Die politische Dimension der internationalen Jugendarbeit

Fortbildung für Träger/Fachkräfte des (außer-)schulischen internationalen Jugend- und Fachkräfteaustausches sowie der Kinder- und Jugendhilfe

29. October 2019, 10.00

german

(Apologies. This content is only available in German language.)

Im Mittelpunkt vieler durchgeführter internationaler Projekte steht hauptsächlich die Begegnung und die kann bei jungen Menschen sehr viel bewegen und zentrale biografische Spuren hinterlassen; jedoch: eine Sozialerfahrung ist nicht unbedingt ein Beitrag zu einer Demokratieerfahrung, so Ulrich Ballhausen auf dem Info- und Vernetzungstag in Hannover im März 2018.

Darüber hinaus: in vielen Begegnungsprojekten werden zentrale europäische politische, soziale und ökonomische Aspekte erst gar nicht thematisiert. Dabei drängt sich die Fülle von (Tages)Themen geradezu auf: die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise, (Rechts-)Populismus und Nationalismus, die Erosion der Demokratie und die Krise der politischen Repräsentation, gesellschaftliche Polarisierungsprozesse, Migrations- und Fluchtbewegungen, sozialer Ungleichheit, Digitalisierung und Mediatisierung der Lebenswelten, globalen Klimaveränderungen …

Der Fortbildungstag möchte daher gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeiten, worin der politische Gehalt bzw. die demokratische und politische Dimension der internationalen Jugendarbeit liegt und welche Bedingungen geschaffen werden müssen, um eine nachhaltige Wirkung im demokratischen Engagement von Jugendlichen zu fördern.

Zielgruppe

Träger/​Fachkräfte des (außer)schulischen internationalen Jugend- und Fachkräfteaustausches sowie weitere Träger/​Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe, die Interesse an internationaler Jugendarbeit haben

Teilnehmendenzahl

max. 20

Referenten

Markus Rebitschek (EJBW)

Veranstaltungsort

EJBW

Kosten

15,00 EUR

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online. Kursnummer ist 2–26 /​ 2019. Der Anmeldeschlus ist der 30. September 2019.

Verantwortlich

Sabine Walke