Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Stätten deutscher Geschichte: Buchenwald und Weimar

Seminar für Schüler*innen (Kooperationsveranstaltung)

19. – 22. März 2018

deutsch

Das Seminar »Stätten deutscher Geschichte: Buchenwald und Weimar« widmet sich in diesem Jahr der Widersprüchlichkeit des Lernortes Weimar gern hervorgehobenen Aspekt wie Humanismus und Demokratie sowie den radikalen Einschnitten und Brüchen durch die Zeit des Nationalsozialismus.
Weimar als Gründungsort der Hitlerjugend zwingt nahezu zu einer Beschäftigung mit Jugend im NS in gleicher Weise wie die Beschäftigung mit (Un-)Gleichwertigkeit heute. Dabei richtet sich der Fokus auch auf die diversen biographischen Hintergründe der Schüler*innen und stellt Fragen nach dem Umgang mit Minderheiten in der heutigen Zeit.

Das Seminar wird im Rahmen der bereits seit mehreren Jahren durchgeführten Seminarreihe »Stätten deutscher Geschichte: Buchenwald und Weimar« in Kooperation zwischen der Europäischen Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW) und der Bildungsstätte Alte Schule Anspach (basa e.V.) durchgeführt.

Angebot für

Schüler*innen 10. Klasse Haupt- und Realschulen mit Förderstufe aus Hessen

Veranstaltungsort

Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)

Leitung

Maria Gehre (EJBW), Diana Meyer (basa e.V.), Sibylle Nau (freie Referentin)

Kooperation

basa e.V.