Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Projekttage zur Geschichte der DDR

Seminar für Jugendliche (geschlossene Veranstaltung)

24. – 26. Juni 2019

geschlossene Veranstaltung

deutsch

Auch 30 Jahre nach friedlicher Revolution und deutscher Einheit ist für viele Jugendliche die DDR eine »terra incognita« oder insbesondere von Eindrücken aus Film und Fernsehen sowie den Erzählungen des Familiengedächtnisses geprägt. Diesem Befund aktiv entgegenzuwirken und die Wissens- und Bewertungsgrundlage für die Einschätzung der Geschichte der DDR zu erweitern, ist Ziel der Veranstaltung.

Während der Projekttage beschäftigen sich die Schüler*innen anhand von verschiedenen Quellen wie Dokumenten, Literatur oder Film mit dem selbsternannten »Arbeiter- und Bauernstaat«. Dabei werden sie bei einer Exkursion zur Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt und einem Gesprächen mit einem Zeitzeugen die Geschichte der DDR mit einem Schwerpunkt auf ihre Region erkunden.

Angebot für

Schüler*innen der 10. Klasse des Martin-Luther-Gymnasiums Eisenach

Veranstaltungsorte

Eisenach und Erfurt

Leitung

Dr. Frank König (EJBW)

Kooperation

Martin-Luther-Gymnasium Eisenach, Stiftung Ettersberg