Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gesellschaftspolitische Fragen: Diversität, Demokratie & Menschenrechte

Training für Auszubildende (geschlossene Veranstaltung)

14. – 17. Oktober 2019

geschlossene Veranstaltung

deutsch

Globaler sozialer Wandel bedeutet nicht nur eine zunehmende Pluralität der Lebensstile einzelner Menschen, sondern auch die Abkehr von traditionellen Normalitätsvorstellungen. Dieser Prozess macht vor den verschiedenen Verwaltungsebenen nicht halt. Gerade im Rahmen des administrativen Handelns ergeben sich immer wieder direkte und indirekte Kontakte mit Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen, Werten und Bedürfnissen.
Eine Tatsache, in der die Rolle als Verwaltungsmitarbeiter*in im Rahmen eines demokratischen Systems immer wieder neu reflektiert werden muss. Die Ziele des Seminars liegen in der Vorstellung von Ideen und Ansätzen über Vielfalt bzw. Diversität. Vor dem Hintergrund der Erklärung der Menschenrechte, die universell sein sollen, stellt sich hier permanent die Frage, was heißt das eigentlich für mich um Umgang mit anderen. Dabei bleibt das Erkennen von Diskriminierungsformen nicht außen vor, um so »blinde Flecken« im Umgang miteinander zu entdecken und zu schließen.

Angebot für:

Auszubildende des Landratsamtes Saalfeld-Rudolstadt

Veranstaltungsort:

Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar (EJBW)

Leitung:

Christian-Friedrich Lohe (EJBW), Erik Goebel (Landratsamt SLF-RU)

Kooperation:

Landratsamt Saalfeld-Rudolstadt