Um den Gebrauch unserer Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

alle Pressemitteilungen anzeigen

  • Abschlussveranstaltung der Projektreihe „Venues of victims /​/​ Venues of perpetrators. Mapping, decoding & processing the role of historical – civic education in (European) Youth Work” in Gernika

    Fünf Veranstaltungen, 12 internationale Organisationen und mehr als 100 Teilnehmende an 34 Veranstaltungstagen Europaweit. So könnte eine erste Bilanz des Kooperationsprojektes »Venues of victims /​/​ Venues of perpetrators. Mapping, decoding & processing the role of historical – civic education in (European) Youth Work« lauten. Diese Woche findet nun im spanischen Gernika die Abschlusstagung des Projektes mit Vertreter*innen der Partnerorganisationen, den Jugendleiter*innen und Jugendlichen des Sommercamps in Kroatien und externen Gästen statt.
    Neben der Auseinandersetzung mit dem Ort Gernika und Vorträgen externer Referent*innen stehen die Vorstellung des Gesamtprojektes einer interessierten Öffentlichkeit, die Entwicklung von Folgekooperationen und die Auswertung der gemeinsamen Arbeit im Projekt auf dem Programm. Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit dem Projektpartner aus Gernika »Asociacion de investigacion por la paz Gernika Gogoratuz« durchgeführt, die Leitung der Veranstaltung haben Boris Stamenic (Documenta – Center for Dealing with the Past, Zagreb) und Markus Rebitschek (EJBW, Weimar), welche auch für das Gesamtprojekt verantwortlich waren.

    auf Facebook teilen · veröffentlicht am 07. November 2018