Seminar zur Bedeutung Buchenwalds in Vergangenheit und Gegenwart

Seminar für junge Erwachsene (Kooperationsveranstaltung)

23. – 26. Oktober 2018

geschlossene Veranstaltung

deutsch

Das Seminar bietet für ausländische Studierende aus Osteuropa, Asien, Afrika, dem Nahen Osten und Lateinamerika eine Einführung in das Thema Nationalsozialismus mit einem speziellen Fokus auf das Konzentrationslager Buchenwald. Wie konnte es zum Nationalsozialismus kommen? Wie etablierte sich diese Diktatur? Wer wurde aus der »Volksgemeinschaft« ausgegrenzt und welche Ideologie stand dahinter? Was war das Konzentrationslager Buchenwald? Welche Bedeutung hatte die Stadt Weimar im Dritten Reich? Und nicht zuletzt: Wie wird heute in Deutschland über den Nationalsozialismus diskutiert, wie an diese Zeit erinnert? Zur Beantwortung dieser Fragen besuchen die Teilnehmenden im Rahmen des Seminars auch die Gedenkstätte Buchenwald und erkunden die Stadt Weimar mit Blick auf historische Spuren des Nationalsozialismus sowie Erinnerungsorte heute.

Angebot für

Studierende des Studienkollegs Mittelhessen der Phillips-Universität Marburg

Veranstaltungsort

EJBW

Leitung

Dr. Frank König (EJBW)

Kooperation

Studienkolleg Mittelhessen der Phillips-Universität Marburg