Deutschland in der Diktatur. Das Ende der Weimarer Republik und der Nationalsozialismus

Seminar für Jugendliche

18. – 19. November 2017

geschlossene Veranstaltung

deutsch

Das Programm richtet sich an Stipendiat*innen der Roland Berger Stiftung. Während des Seminars beschäftigen sich die Teilnehmenden mit der Zeit vom Ende der Weimarer Republik bis in die Nachkriegszeit. Was brachte die erste deutsche Demokratie zu Fall, wie konnten die Nationalsozialisten eine Diktatur errichten? Was hieß es, nicht zur sogenannten »Volksgemeinschaft« zu gehören? Und wie war die politische Situation in der unmittelbaren Nachkriegszeit? Diese und weitere Fragen sind bei dem Treffen Thema. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Bedeutung sowie den Grundbedingungen demokratischen Entscheidens und Handelns. Ein Besuch der Gedenkstätte Buchenwald ist Teil des Programms.

Angebot für

Stipendiat*innen des Deutschen Schülerstipendiums der Roland Berger Stiftung

Veranstaltungsort

EJBW

Leitung

Dr. Frank König

Kooperation

Roland Berger Stiftung