alle Pressemitteilungen anzeigen

Pressemitteilungen

  • Modellprojekt zu Flucht und Asyl an der EJBW abgeschlossen

    30 Geflüchtete und Deutsche als Seminarleiter*innen der politischen Bildung ausgebildet
    Projektvorstellung beim Fachtag zum Thema »Inklusion und Geflüchtete« am 14.09. in der EJBW

    Am vergangenen Wochenende zertifizierte die Europäische Jugendbildungsstätte Weimar 30 junge Menschen aus Syrien, Nigeria, Indien, Nepal und Thüringen als Seminarleiter*innen der politischen Jugendbildung für die Arbeit in Schulen oder außerschulischen Einrichtungen. Darunter auch Studierende der Bauhaus Universität Weimar. Sie haben eine fünfmonatige theoretische und praktische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. In insgesamt acht Modulen und zwei Exkursionen nach Berlin und Leipzig haben sie sich das Grundlagenwissen angeeignet, um politische Bildungsarbeit mit Jugendlichen zu gestalten. Es ging um Ziele und Aufgaben außerschulischer Bildung, Organisation von Lernprozessen ebenso wie um die Haltung als Seminarleiter*in und den Umgang mit Herausforderungen bei der Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen. Die Teilnehmenden haben sich mit Themen wie Identität, gesellschaftliche Vielfalt, Islam, Sexismus, Homophobie, gesellschaftliche Werte, Nationalsozialismus, SED-Diktatur, Demokratie und Partizipation auseinandergesetzt.

    »Oft kam es zu heftigen Debatten, man merkte wie unterschiedliche Hintergründe und Verständnisse aufeinander prallen, aber das Interesse am anderen und der Respekt für die anderen ist über die Ausbildung stetig gewachsen. Es ist eine echte Gruppe von Brückenbauer*innen geworden, die sich begeistert für die Idee der politischen Bildung. Mit solchen Trainern kann Integration gelingen«, sagt Eric Wrasse, pädagogischer Leiter der EJBW, der das Projekt leitete.

    Schon als Teil der Ausbildung haben die jungen Trainer*innen eigene Workshops entwickelt mit Titeln wie »Allah, Jesus and me«, »Africa and media stereotypes«, »Kultur«, »Diversität«, »Alltagskultur in Syrien« und diese beispielsweise mit Schüler*innen aus Weimar durchgeführt. Insgesamt haben über 50 Workshops stattgefunden. Jetzt bieten sie ihre Bildungsmodule über die Webseite der EJBW an, interessierte Schulen und außerschulische Einrichtungen können die Trainer*innen darüber anfragen.

    Das Projekt wurde als Modellprojekt im Bereich »Flucht und Asyl« von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Es wird zusammen mit anderen Projekten am 14. September im Rahmen des Fachtages »Inklusion und Geflüchtete- Chancen und Herausforderungen für Jugendhilfe und politische Bildung« vorgestellt. Ziel des Fachtages ist es, im Rahmen des Diskurses über Geflüchtete sowohl zurück als auch nach vorn zu schauen. Was ist gelungen? Welche Konzepte und Haltungen waren erfolgreich? Welche Perspektiven gibt es?

    Interessierte sind herzlich eingeladen von 9:30 bis 16:00 Uhr daran teilzunehmen. Tagungsort ist die EJBW, Jenaer Str. 2-4., Raum BERLIN.

    auf Facebook teilen · veröffentlicht am 12. September 2016