alle Pressemitteilungen anzeigen

Pressemitteilungen

  • Lokaler Aktionsplan Weimar fördert weitere Projekte in den Stadtteilen

    Der Lokale Aktionsplan Weimar (LAP) fördert in diesem Jahr noch einmal sechs Demokratieprojekte mit einer Summe von rund 15.000 Euro. Seit Anfang 2017 wurden insgesamt 16 Vorhaben mit etwa 60.000 Euro unterstützt. Darüber hinaus sind weiterhin Anträge für Mikroprojekte möglich.

    Bei der Entscheidung über die aktuellen Projektanträge legte der Begleitausschuss vor allem Augenmerk auf die Stadteile Weimar Nord, Weimar Schöndorf und Weimar West.

    Rund 8.000 Euro erhält der Verein cultures interactive e.V. mit dem Projekt »Weimar on stage«. Dabei sind Schulprojekttage am Förderzentrum in Weimar Nord und an einer Schule in Schöndorf geplant. Schüler und Schülerinnen sollen sich mit den Themen »Vorurteile und Toleranz« auseinandersetzen. In jugendkulturellen Workshops, unter anderem in den Bereichen HipHop, Electro, Skateboarding, Radio und Video, können politische Themen und Haltungen künstlerisch und medial dargestellt werden.

    Der Jugendclub Nordlicht Weimar e.V. wird mit 4.500 Euro für das Projekt »Hotchpotch« gefördert. Der Jugendclub plant, einen Teil seines Außenbereichs umzugestalten. Dabei sollen Kinder und Jugendliche, die den Club besuchen, und Menschen, die in Weimar Nord leben, an der Ideenfindung, Bedarfsanalyse, Projektplanung und Umsetzung aktiv beteiligt werden. Am Ende soll ein »Hotchpotch« entstehen, ein Treffpunkt für die Bürger und Bürgerinnen des Ortsteils – ungeachtet von Herkunft und Alter.

    Zudem wurden Mikroprojekte mit einer Summe von rund 1.000 Euro gefördert. Es können weiterhin Anträge für Kleinstprojekte im Rahmen bis 500 Euro beim LAP gestellt werden!

    Antragsformulare für Mikroprojekte finden Sie unter: http://stadt.weimar.de/stadtverwaltung/tolerantes-weimar/projekte-foerderrichtlinien/

    Die Projektanträge sind bei der Koordinierungs- und Fachstelle per E-Mail und Post (mit Unterschrift im Original) einzureichen.

    auf Facebook teilen · veröffentlicht am 27. Juli 2017